top of page

Ukraine-Hilfe

8 Fahrzeuge vom HVO & Friends helfen der Ukraine 🇺🇦 32 Personen wurden in Sicherheit gebracht!


Es waren wieder bewegte Tage! Wir sammelten in der letzten Woche unglaublich viele Sachspenden und auch finanziell wurde uns einiges mit auf den Weg gegeben, um vor Ort zu helfen. Unser Schatzmeister Jürgen Preusche, der ehemalige Präsident Wolfgang Hensel, Vorstandsmitglied/Trainer Florian Sieber und Jörg Wagner vom HVO sowie Sponsor Hopfenkurier.com (Familie Kubisch) machten sich mit Freunden von AKF oder den Cunewaldern Robert Schmidt, Paul Richter und Peter Kern am Freitag 03:00 auf den Weg an die ukrainische Grenze.

Eine Autopanne zwang uns dabei zum kurzfristigen Umplanen. So konnte Robert Schmidt nicht mit bis zum eigentlichen Ziel - organisierte dafür das Ausladen seiner Hilfsgüterladung in Krakau.


Korczowa hieß der Zielort für den Rest der Truppe - wo in einem riesigen Flüchtlingslager die Hilfsgüter abgeladen wurden und erste beklemmende Eindrücke aufgenommen wurden. Unsere Kontaktleute lotsten uns im Anschluss in eine Schule in der Nähe von Przemysl.


Dort boten uns abermals bewegende Bilder. Eine Halle voller Kinder und Mütter, welche sich von der Flucht erholten und Kraft tankten. Wer das nicht live gesehen hat - kann wahrscheinlich die dramatische und furchtbare Lage nur erahnen. Nicht wenigen unserer Fahrkolonne Trieb die Momentaufnahme Tränen in die Augen.


Letztlich konnten wir in Summe 32 Personen in Sicherheit bringen - wovon 22 in Bautzen untergebracht wurden, 8 weitere in Dresden und eine Mutter mit ihrem Kind bei Familie Kalkbrenner (AKF). Die Frau mit dem

Kind wurde nach der Übernachtung nach Usti nad Labem gebracht, wo der größere Sohn, welcher in Tschechien lebt - auf die kleine Familie wartete.


Wir danken allen Beteiligen - vor allem den Fahrern den physisch und psychisch einiges abverlangt wurde. Wir danken allen Spendern von Sach-und Geldleistungen sowie unseren Helfern, die von Cunewalde aus agierten und Willkommenspakete für die Flüchtlinge organisierten und packten.


Wir können als Verein stolz sein - mit unseren Freunden und Sponsoren in Summe 2 mal vor Ort gewesen zu sein und dabei für 53 Menschen die Welt etwas weniger Scheiße gemacht zu haben.




67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page