top of page

Eine Saisonbilanz mit Trainer Florian Sieber

Saisonabschluss-Interview mit Florian Sieber

„Wir haben geliefert!“

Die Saison ist am 28.April zu Ende gegangen und Cunewalde schloss diese mit der besten Platzierung der Vereins-Historie ab. Trainer Florian Sieber stand uns dabei für ein Interview zur Verfügung.


Florian, Glückwunsch zu der tollen Saison als Aufsteiger und zugleich besten Saison der Vereinshistorie. Hättet ihr damit gerechnet?

„Vielen Dank. Als Aufsteiger war nicht unbedingt damit zu rechnen.  Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft - dass wir dieses sensationelle Ergebnis erreichen konnten. Wir hatten nach dem ersten Trainingsvergleich mit HSV Dresden noch einige Baustellen zu beheben. Im Laufe der Vorbereitung konnten wir aber zunehmend an spielerischer Qualität zu legen. Im Rahmen des Vorbereitungsturniers in Hoyerswerda mit dem deutlichen Sieg gegen das höherklassige Team von Freiberg und dem Erfolg über Altlandsberg hatten wir nochmal einen Turbo für unser Selbstbewusstsein. Aber dass es am Ende eine derart erfolgreiche Saison wird – damit war dennoch wahrlich nicht zu rechnen.“


Worin siehst du die Ursache für Euren Erfolg?

Wir hatten unsere Stärken in allen Mannschaftsteilen. Alexander Anys war in einer herausragenden Verfassung und Konstanz über die gesamte Saison. Mit Stoppi und Marcel Bergner haben wir zudem zwei starke Optionen, die sich ebenfalls bewährt haben. Dann kommt die starke 6:0 Abwehr mit unseren Kapitän Kevin Mühlan als Leitfigur – die den gegnerischen Teams immer wieder Probleme bereitete. Außerdem konnten wir das Angriffsspiel verbessern und sind variabler geworden. Als wir zum Saisonende etwas Probleme hatten, konnten wir mit der taktischen Option des 7.Feldspielers ganz gut performen. Mit Hajek und Mertig hatten wir zudem sowohl menschlich als auch spielerisch sehr großes Glück mit unseren Neuzugängen.“


Nach überragenden Start – schien zwischenzeitlich etwas die Luft auszugehen? Wie erklären Sie sich die vielen Spiele ohne eigene Punkte?

„Letztlich liegt dies auch an der breite des Kaders. Wir mussten zu großen Teilen auf Brabec – unseren Shooter verzichten – der nur sechs Spiele absolvieren konnte. Auch unser Neuzugang Hajek fehlte uns in einigen Partien oder war nur angeschlagen. Im Hinspiel gegen Görlitz fehlte uns mit Brabec auch noch Richter, dann die Verletzung von Hajek und die rote Karte gegen Welz – das konnten wir letztlich nicht auffangen. Dennoch bin ich stolz auf meine Mannschaft wie wir das teilweise kompensieren konnten.“


Was hat Sie am meisten in diesem Spieljahr überrascht oder überzeugt?

„Ich bin von der Mentalität meiner Mannschaft richtig überzeugt. In der Vergangenheit sind wir nach Halbzeitrückständen nicht mehr zurück gekommen. In diesem Spieljahr haben wir selbst nach deutlichen Halbzeitrückständen Partien noch drehen können – wie beispielsweise in Weinböhla oder zu Hause gegen Aue und Leipzig. Zudem haben sie die Vorgaben des Trainerteams sehr gut umgesetzt.“

Was sind deine Highlights in dieser Saison gewesen?

Neben den bereits angesprochenen Comeback-Qualitäten ist es die spielerische Qualität, welche gesteigert werden konnte. Ich denke wir haben in vielen Spielen attraktiven Handball gespielt. Wenn der Kader komplett war, sind wir schwer ausrechenbar gewesen. Ob Varianten im Tempospiel oder Kempa-Spielzüge – wir haben viele neue Impulse in die Truppe gebracht. Ansonsten sind natürlich die Derbys in Hoyerswerda und Görlitz zu nennen oder auch die Siege in Weinböhla, gegen Leipzig oder auch der Punktgewinn gegen den bis dato verlustpunktfreien EHV Aue. Wir haben diese Saison einfach geliefert!“


Michal Naimann wurde verabschiedet – gibt es weitere Abgänge oder Neuzugänge zu verzeichnen?

„Ich freue mich, dass die Mannschaft zusammenbleibt und jeder Spieler in der Mannschaft signalisiert hat, weiter gerne für unseren Verein zu spielen. Letztlich ist dies auch eine Auszeichnung für uns als Trainerteam und unseren Verein. Neuzugänge sind aktuell noch keine zu verzeichnen. Ich bin natürlich weiter auf der Suche und auch in konkreten Gesprächen – allerdings ist noch kein Durchbruch zu verzeichnen. Mit Stepan Brabec kehrt zur Vorbereitung ein Langzeitausfall wieder zurück und stellt quasi einen Neuzugang dar. Auch Welz wird zum Auftakt wieder mitwirken können. Bei Wilhelm Schulze hoffe ich ebenfalls auf eine Rückkehr bis Oktober. Letztlich liebäugele ich dennoch noch mit 1-2 Kaderverstärkungen bzw. Ergänzungen. Wir freuen uns dabei über jede personelle Ergänzung – auch für unsere zweite Mannschaft. Unsere Kontaktdaten dürften bekannt sein 😉 “


Auf welchen Positionen siehts du Bedarf?

Ein weiterer Linkshänder wäre natürlich wünschenswert, ein vielseitiger Rückraumspieler und eine Perspektivspieler für die Außenpositionen könnte ich mir sehr gut vorstellen. Ansonsten sehe ich aber auch die bisherige Qualität im Kader als hervorragend an, um auch in der nächsten Saison mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.“


Gibt es schon Pläne für die Vorbereitung? Wann startet Ihr wieder?

Wir starten gegen Ende Juni mit dem Teamtraining. Vorab gibt es individuelle Laufvorgaben. Danach starten wir direkt mit Hallentraining gepaart mit konditioneller Parts. Letztlich steht sowohl bei Phillip Gildemeister als auch bei mir – das Training mit dem Ball im Vordergrund und ist unsere Philosophie. Wir glauben, dass sich dies im zurückliegenden Spieljahr bewährt hat – und daran knüpfen wir an. Zudem sind bereits erste Vereinbarungen zu Testspielen avisiert. Wir werden sicherlich gegen Plauen Oberlosa II, Chemnitz und Finsterwalde testen. Natürlich wollen wir auch gegen höherklassige Teams testen. Wir befinden uns noch in Gesprächen.“


Welche Wünsche hast du für die kommende Saison?

Ich wünsche mir eine verletzungsfreie Vorbereitung und Saison, sodass wir die Möglichkeit haben intensiv mit unseren Kader zu arbeiten. Zudem wünsche ich mir einen hohen Zuspruch durch unsere Zuschauer – die uns zuletzt überragend unterstützt haben. Wenn uns dies gelingt – werden wir auch im kommenden Spieljahr einige Erfolge feiern können!

476 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page