top of page

8.Sieg im 8.Spiel

HV Oberlausitz Cunewalde 29:24 HSV Pulsnitz 1923 (14:11)



Cunewalde feiert trotz Personalnot achten Sieg im achten Spiel!

"Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft - auch wenn es nicht der beste Tag war. Aber wir hatten mit einigen Widrigkeiten vor und im Spiel zu kämpfen, sodass das Ergebnis so in Ordnung für mich geht. Ein Dank gilt den Spielern aus der zweiten Mannschaft, welche kurzfristig ausgeholfen haben." zeigte sich Trainer Kästner nach dem Spiel nicht unglücklich.

Dabei ging ein stressiger Samstag Vormittag hervor, wo die ohnehin schon bestehende Verletztenliste (Gildemeister, Baase, Schädlich) noch durch die kurzfristigen Ausfälle von Bergner, Stejskal, Brabec und Zahnow erweitert wurden. Dafür kamen Zimmermann, Huschenbett, Pursche und Sieber in den Kader hinzu. Nach nervösen Beginn, übernahmen die HVO-Mannen das Zepter und konnten die Begegnung an sich reißen.

Vor allem Israel und Richter erwiesen sich als treffsicherer Rückhalt und hielten den Favoriten in Front. Die Gäste - welche einen schnellen Handball auf das Parkett boten, steckten zu keiner Zeit auf und lieferten einen heißen Fight. Mit einer knappen 3-Tore-Führung wurden schließlich die Seiten gewechselt. Trainer Kästner forderte in der Pause im Angriff souveräner und abgeklärter aufzutreten. "Zudem galt es von den Außenpositionen effektiver zu agieren." Dies sollte im zweiten Abschnitt besser gelingen. Nach der 35 Spielminuten folgten fünf Treffer in Serie (22:15), was sich als Vorentscheidung erwies. Nach dem 24:16 kämpften sich die Pfefferkuchenstädter nochmals auf drei Tore heran (26:23), was auch mit den zahlreichen Unterzahlsituationen zu tun hatte. Letztlich erwies sich das Aufbäumen der Gäste als Sturm im Wasserglas und die Cunewalder konnten die Partie sicher für sich entscheiden. Damit geht man mit breiter Brust in das Spitzenspiel nach Bernstadt. Beide Teams sind bis dato ungeschlagen und werden den Kampf um die "Herbstmeisterschaft" unter sich ausmachen. Cunewalde hofft dabei auf zahlreiche Fanunterstützung und die Rückkehr von 1-2 Spielern.


Es spielten:

Huischenbett, Anys; Mende(4), Kaiser(3), Mühlan(3), Israel(8), Richter(7), Pursche, Sieber, Zimmermann, Schulze(1), Welz(2), Pokorny(1)

297 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page