• fsieber89

1. Vorbereitungsphase abgeschlossen! Sachsenligatruppe startet ab 11.August in die zweite Phase!

Trainer Daniel Kästner hat seinen Mannen eine zweiwöchige Mannschaftspause mit Trainingsplan verordnet und setzt ab 11.August mit dem Teamtraining die Vorbereitung fort. Selten war diese derart kompliziert zu planen wie diese Saison. Die Änderungen und Verordnungen rund um Corona erfordern viel Kreativität und Änderungsbereitschaft. Mit der Teamchallenge konnte eine ordentliche Grundfitness hergestellt werden, wenngleich weitere Einheiten in athletischen Bereichen folgten. Dennoch ist bereits eine Handschrift von Kästner zu erkennen, welcher frühzeitig schon den Ball in die Trainingseinheiten eingebunden hat. Neuzugang Gildemeister konnte dabei bereits sein Potential andeuten, wenngleich eine Prognose zu diesem Zeitpunkt ohne absolviertes Testspiel zu verfrüht wäre. „Natürlich ist die Kondition eine sehr wichtiger Baustein - allerdings versuche ich diese auch durch spielerische Elemente zu erlangen, um die Zeit effizient zu nutzen. Da wir nur 2 mal die Woche trainieren, wollte ich vor unserer kurzen Pause die Mannschaft einfach nochmal in unterschiedlichen Situationen sehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass wir gerade im Kleingruppen-Spiel noch nicht dort sind, wo ich hinmöchte. Hier gilt mein Hauptaugenmerk in den kommenden Wochen.“ Kästner muss bis zum 19/20.September seine Mannschaft in eine ordentliche Verfassung bekommen, um gegen den Aufsteiger aus Plauen-Oberlosa ordentlich in die Saison zu kommen. Ein positiver Saisonstart ist dabei fast Pflicht, wenn man sich die nachfolgenden Begegnungen anschaut. „Mit den Auswärtsspielen in Zwickau und Görlitz sowie dem Derby gegen Hoyerswerda haben wir ein knackiges Auftaktprogramm. Allerdings müssen wir ohnehin gegen jeden Gegner spielen, sodass ich mich diesbezüglich nicht verrückt machen lasse.“

Wenngleich der SaIsolators für den 19/20. September avisiert wird, ist noch völlig unklar ob dieser dann mit Zuschauern erfolgt. Vereinschef David Horn sieht die Teilnahme der Zuschauer als unerlässlich. „Hallenkosten und Schiedsrichterkosten müssen gedeckt werden. Hier waren unsere Anhänger immer eine wichtige Unterstützung, zumal der Handball von Krach in der Halle lebt. Wir hoffen daher auf entsprechende Genehmigungen seitens der Behörden.“

Aktuell ist jedenfalls viel Planungsarbeit Im Verein notwendig, um die neue Saison beginnen zu können. Allein durch die Tatsache, dass man mit Obergurig im Frauenbereich einen weiteren Partner an der Seite hat, gilt es zwischen mehreren Vereinen die Spielplanung abzustimmen. „Im Nachwuchsbereich übernimmt Klaus Böhme einen riesigen Anteil an der Planung. Es sind dabei vier Talente mit Förderlizenz in Görlitz aktiv, sodass auch deren Spielpläne mit einfließen. Klaus gilt daher unser großer Dank.“ Stehen die Termine fest, müsse dann nur noch die Halle(n) frei sein, was ebenfalls eine Herausforderung darstellt.



203 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Cunewalde im Derby Chancenlos!

HVO 21 :27 LHV Hoyerswerda Nach dem tollen Auftritt in Görlitz haben die Cunewalder Handballer am vergangenen Wochenende einen Dämpfer erhalten. Gegen aggressive Zusestädter hatte man bereits nach 1

Adresse

HV Oberlausitz Cunewalde e.V. 
Matschenstraße 9
02733 Cunewalde

Spielorte

Cunewalde

Wilhelm-von-Polenz Sporthalle  
Czornebohstraße 23,

02733 Cunewalde

Anfahrtsbeschreibung

Kontakt

Telefon: 0173-6613682
E-Mail: d_horn@gmx.net

  • Facebook
  • Instagram

Bautzen 

Schützenplatzhalle
Am Schützenplatz 3,

02625 Bautzen 

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrt