top of page

Sachsenliga-Auftakt am Sonntag gegen den HSV Dresden! Zuvor Sport-Aktionstag für Kinder und Jugend!

Cunewalde ist zurück - Sachsenliga-Auftakt am Sonntag gegen den HSV Dresden! Zuvor Schnuppertraining und Spiel der E-Jugend weiblich!


Die Vorfreude ist greifbar, die Spannung steigt: Die Handballsaison 2023/2024 steht in den Startlöchern und die Handballer des HV Oberlausitz Cunewalde sind am kommenden Sonntag (03. September) ab 17:00 Uhr gefordert. Die Saison beginnt dabei mit einem packenden Heimspiel gegen den HSV Dresden. Die Landeshauptstädter sind ein echter Gradmesser und gehen favorisiert in die Begegnung. In einem gemeinsamen Training im Rahmen der Vorbereitung hatte man gegen die Dresdner verloren, die mit Mario Scholz enorme Erfahrung hinzugewonnen haben. Der Drittliga-Erfahrene Rückraumspieler ist ein wichtiger Baustein in der jungen Mannschaft der Gäste. Für Cunewalde wird es trotz zuletzt guter Testergebnisse ein Ritt auf der Rasierklinge. In den vergangenen beiden Wochen hat das Verletzungspech zugeschlagen, sodass sogar die Turnierteilnahme in Rietschen abgesagt werden musste. Für Trainer Sieber nicht die besten Aussichten - dennoch blickt er optimistisch der Begegnung entgegen: "Ich rechne gegenüber der Turnierabsage mit der Rückkehr von 3-4 Spielern - zudem hat unsere zweite Mannschaft spielfrei, sodass ich den Kader auf die komplette Stärke auffüllen werde." Gemeinsam mit Co-Trainer Phillipp Gildemeister hat man in der Vorbereitung vor allem auf spielerische Elemente und Tempo-Handball gesetzt. Die Rückmeldungen der Zuschauer oder anderer Trainer nach dem Turnier in Hoyerswerda war sehr positiv. Wären da nicht die Verletzungssorgen könnte die Oberlausitzer mit breiter Brust in die Saison gehen. "Wir haben zuletzt im Angriff sehr gut gespielt und konnten uns Selbstvertrauen holen. Letztlich sind wir uns aber bewusst - dass es nur Vorbereitungsspiele waren und man diesen keine zu große Bedeutung beimessen sollte." Mit Denny Mertig haben die Cunewalder einen treffsicheren REchtsaußen hinzugewonnen, welcher in der Vorbereitung bereits seine Wichtigkeit unter Beweis stellte. Mit Michal Hajek wurde zudem ein sehr talentierter Spieler verpflichtet, welcher durch seine Dynamik und Abschlussstärke besticht. "Ich hätte gern noch 2 weitere Verpflichtungen für die Breite des Kaders getätigt - aber da kamen kurzfristige Absagen (nach bereits getätigter Zusage) dazwischen. Wir haben dennoch einen qualitativ guten Kader zusammen, welcher das Ziel Sachsenliga-Klassenerhalt erreichen kann."

Die Saison verspricht einiges an Spannung, da die Sachsenliga für ihre hart umkämpften Spiele bekannt ist - gerade im Mittelfeld der Liga wird sich eine enge Leistungsdichte geben. "Weinböhla, Aue JT, Hoyerswerda und Grubenlampe sind auf dem Papier sicherlich die Favoriten der Liga. Ich traue aber auch einigen anderen Teams Überraschungen zu. LVB Leipzig hat beispielsweise einen interessanten Mix aus Erfahrung und jungen Spielern." Neben dem sportlichen Ehrgeiz geht es für den HV Oberlausitz Cunewalde auch darum, die Begeisterung der Fans zu spüren und ihnen erfolgreiche Matches zu bieten. "Unsere treuen Fans sind ein wichtiger Antrieb für uns. Wir wollen sie mit guten Leistungen begeistern und unser Bestes geben, um auch Werbung für unsere tolle Sportart zu machen", sagte Sieber mit einem motivierten Lächeln. Im Vorfeld der Begegnung wird es für alle interessierten Kinder ab 7 Jahren ein Schnuppertraining geben. Zudem spielt die E-Jugend weiblich unserer Spielgemeinschaft mit Sohland gegen die weibliche E-Jugend aus Obergurig.

237 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page