• fsieber89

Rückblick 1.Sachsenligasaison: Heimsieg über Kamenz vor Rekordkulisse!

Motor feiert Debysieg vor neuer Rekordkulisse


SG Motor Cunewalde 37:32 HVH Kamenz (16:17)


Eine Wahnsinnskulisse verfolgte das Derby in der Sachsenliga zwischen Aufsteiger Cunewalde und Liga-Dino HVH Kamenz. Am Ende waren es die Hausherren die in Bautzen einen verdienten Derbysieg feiern konnten. „Es war ein Wechselbad der Gefühle. Nach gutem Start hatten uns die Kamenzer zwischenzeitlich ordentlich zugesetzt und wir mussten einen 3-Tore Rückstand hinterherlaufen. Die Mannschaft hat vorbildlich gekämpft. Marcel Bergner hat wichtige Bälle gehalten und zum Glück gelang Benjamin Schulz nach etlichen Anläufen die Führung gegen Ende der Partie.“, resümierte ein zufriedener Daniel Kästner nach der Partie und fand vor allem für die kämpferische Leistung des Motor-Teams lobende Worte. „Außerdem waren die Zuschauer ein wichtiger Faktor. In der Schlussphase konnten wir mit André nur noch mit Zeichensprache die Mannschaft erreichen.“ lobte Kästner die tolle Zuschauerkulisse der mehr als 500 Zuschauer! Cunewalde startete mit einer 4:1 Führung, wobei Volak im Tor mehrfach glänzend parierte. Im Anschluss verließ die Hausherren das Wurfglück und man musste zudem mit Zeitstrafen kämpfen. Die Lessingstädter nutzten die Cunewalder Schwächephase und kämpften sich zurück in die Partie. Vor allem die Litauer Stankevicius und Gudaitis sorgten immer wieder für großen Wirbel. Beim 13:14 gingen die Mannen um Henry Schacht und Sven Schäfer erstmals in Führung. Bis zur Halbzeit konnte eine knappe 1-Tore-Führung behauptet werden. Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Lessingstädter weiterhin effizienter. Schäfer und Stankevicius hielten die Gäste in Front. Mitte der zweiten Hälfte schienen die Kamenzer endgültig auf dem Weg zum Sieg zu sein (26:29). Cunewalde wirkte angeschlagen – doch Marcel Bergner hauchte dem Team mit seinen Paraden neues Leben ein. Treffer von Menzel und Bushyla brachten die Mannschaft zurück ins Spiel und die Halle zum Kochen. Nach etlichen Versuchen gelang schließlich Benjamin Schulz mit einem frechen Heber über Henry Schacht die erstmalige Führung im zweiten Spielabschnitt (30:29). Motor spielte nun wie entfesselt und ließ den Kamenzer nicht mehr den Hauch einer Chance. Schunke mit einem wichtigen Treffer aus spitzem Winkel sorgte für die Vorentscheidung (33:30). Selbst eine doppelte Unterzahl brachte die Cunewalder nicht mehr aus dem Gleichgewicht. Ultsch und Schunke sorgten mit ihren Treffern für die Krönung in einem rassigen Derby. Mit nun 5 Siegen aus 6 Partien stehen die Oberländer überraschend im Spitzenfeld der Liga und mischen die Liga weiter auf. „Wer uns diesen Saisonstart prophezeit hätte, den hätte ich für verrückt erklärt. Mit 10 Punkten sind wir bereits auf einen guten Weg in Richtung Klassenerhalt.“, bilanziert ein sehr zufriedener Motor-Coach André Kindermann. (fs)


Es spielten:

Volak, Bergner; Schulz(1), Kindermann, Aßmann(4), Mende, Sutor, Velich(5), Schunke(3), Havel(7), Ultsch(4), Kaiser, Bushyla(10), Menzel(3)


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen