• fsieber89

Rückblick 1.Sachsenligasaison: Heimniederlage gegen Leipzig

SG Motor Cunewalde -SG LVB Leipzig II27:31 (15:15)


Motor-Heimserie reißt gegen Mitaufsteiger!


Seit dem 27.02.2010 waren die Cunewalder zu Hause ungeschlagen –jetzt ist die Serie gerissen. „Diese Niederlagen war absolut vermeidbar. Trotz unserer zahlreichen Fehler im ersten Spielabschnitt und den vielen Fehlwürfen, hatten wir immer wieder eine Chance die Partie siegreich zu gestalten. Uns fehlten die einfachen Tore aus dem Rückraum. Man merkt, dass uns durch den Abgang von Roman Havel ein wichtiger Spieler verloren gegangen ist. Leider waren wir nicht clever genug, die Geschenke der Messestädter zu nutzen, welche wir definitiv bekommen haben“, zeigte sich Daniel Kästner sichtlich enttäuscht nach der Partie. Leipzig übernahm zunächst von Beginn an das Zepter, während Cunewalde Mühe hatte, in die Begegnung zu finden (0:2). Einem kurzen Cunewalder Zwischenhoch (5:4), folgten zerfahrene Minuten bis zur Halbzeit, in denen vor allem die Gäste wieder die Führung übernehmen konnten. Auffallend waren dabei die zahlreich zum Teil unvorbereiteten und zu schnell abgeschlossenen Würfe, die sich manch ein Motor-Spieler nahm. Die fehlende Geduld auf Seiten der Hausherren, hatten hingegen die Gäste und diese kamen mit ansehnlichem Positionsspiel zum Erfolg (10:13). Mit großem Kampf konnte Cunewalde bis zur Halbzeit Parität herstellen und ließ die Fans auf zählbares hoffen. Im zweiten Spielabschnitt präsentieren sich die Motormannen zunächst besser. Immer wieder legten sie einen Treffer vor und konnten beim 21:19 eine erstmalige Zwei-Tore-Führung verbuchen. „Wenn wir in dieser Phase die Gelegenheit nutzen und mit drei Toren in Führung gehen, nimmt die Partie vielleicht einen anderen Verlauf“, so Daniel Kästner. Beim 23:24 konnten die Messestädter wieder in Führung gehen und sorgten beim 23:27 scheinbar für die Vorentscheidung. Cunewalde ließ sich jedoch nicht hängen. Binnen kurzer Zeit verkürzte man auf 26:27. Silvio Rathmann hielt in dieser Phase zwei Siebenmeter und hauchte der Mannschaft neues Leben ein. Leider verpasste man den Ausgleich und brachte die Leipziger endgültig auf die Siegerstraße. Mit der dritten Niederlage in Folge muss Cunewalde den Blick mehr und mehr nach hinten richten.


SG Motor Cunewalde spielte mit:

Marcel Bergner, Silvio Rathmann –Marcus Noack, Oliver Aßmann (7), Noel Sutor, Stefan Hühn, Benjamin Schulz, Marek Velich (3), Florian Schunke (4), Robert Ultsch (5), Sebastian Schmidt (2), Schenja Bushyla (5), Peter Menzel (1)




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen