• fsieber89

Rückblick 1.Sachsenligajahr: 15.Spieltag: Auswärtssieg in Riesa

Handball-Sachsenliga -Saison 2012/2013 -15.Spieltag -So. 27.01.2013


Sportclub Riesa–SG Motor Cunewal27:31 (16:12)


Teamleistung bringt Motor-Sieben dem Klassenerhalt einen Schritt näher!


Das war ein Comeback wie es im Buche steht – der angeschlagene Boxer aus Cunewalde kam furios zurück und dreht die Partie in Riesa. Der Negativtrend konnte gestoppt werden, obwohl es zwischenzeitlich wieder düster für die Motormannen und die treuen Anhänger aussah. „Dabei sind wir richtig gut in die Partie gestartet. Beim 10:9 für uns, hatten wir den zwischenzeitlichen 3:6 Rückstand gut verkraftet.“ so Trainer Kindermann nach der Begegnung. Anschließend folgte der große Schock. Robert Ultsch sah für den neutralen Betrachter eine völlig überzogene Rote Karte. Vielleicht ist ihm sein rabiates Image zum Opfer gefallen, aber der allseits bekannte Sportfreund André Kühnel wusste die Aktion mehr als geschickt ausnutzen. Die bis dahin stabile Abwehr war im Anschluss nicht mehr so sattelfest und Riesa nutzte die Cunewalder Konfusion zu einer recht deutlichen Halbzeitführung. Neben der unsicheren Abwehr, wurden wieder zahlreiche freie Würfe vergeben, wodurch Riesa deutlich Morgenluft schnuppern konnte. Im zweiten Spielabschnitt wollte Cunewalde wieder an die ersten 20 Minuten des ersten Spielabschnitts anknüpfen, was zunächst gelang. Beim 17:19 war man wieder auf Tuchfühlung-allerdings schien es nur ein kurzes Zwischenhoch zu sein. Riesa erhöhte auf 5 Treffer und die Partie schien entschieden. Selbst eine 4-minütige Überzahl wurde nicht ausreichend genutzt. Wie aus dem „Nichts“ kam Motor wieder zurück in die Partie. „Die Abwehr war im zweiten Spielabschnitt überragend und war der Schlüssel zum Erfolg“. Markus Noack, welcher den ebenfalls überzeugenden Oliver Aßmann ablöste, zeigte in dieser Phase seine Klasse auf der Außenposition und brachte Motor zurück in die Partie. Benjamin Sieber, welcher nach seiner Verletzung in der zweiten Hälfte auf der Linksaußenposition eingesetzt wurde, erzielte nach 48 Minuten die wichtige Führung (24:23). Sieber ließ dann die Treffer zum 26 und 27:23 folgen und brachten Motor endgültig auf Kurs. „Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie begonnen hat und wie sie sich nach dem Rückschlägen im zweiten Spielabschnitt präsentiert hat. Unsere Flügelzange mit Benny Sieber und Markus Noack hat ebenfalls für viel Wirbel und wichtigeTreffer gesorgt“,Resümierte der glückliche Motor-Coach Andre Kindermann.


29 Ansichten0 Kommentare

Adresse

HV Oberlausitz Cunewalde e.V. 
Matschenstraße 9
02733 Cunewalde

Spielorte

Cunewalde

Wilhelm-von-Polenz Sporthalle  
Czornebohstraße 23,

02733 Cunewalde

Anfahrtsbeschreibung

Kontakt

Telefon: 0173-6613682
E-Mail: d_horn@gmx.net

  • Facebook
  • Instagram

Bautzen 

Schützenplatzhalle
Am Schützenplatz 3,

02625 Bautzen 

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrt