Interview mit den 3.-Liga-Mädels

Wie gut habt ihr in der 3. Liga bereits Fuß gefasst? Für uns war es eine große Herausforderung, erste Spiele in der 3. Liga zu leiten. Es haben sich für uns nicht nur formelle Änderungen, z. B. im Bereich der Technischen Besprechung oder den Beobachterbewertungen ergeben, sondern auch im athletischen Bereich haben wir sehr an uns gearbeitet. Die Spielweise hat sich hinsichtlich des Tempos und des Spielgedanken durchaus verändert. Das bedeutet für uns eine zeitintensivere Spielvor- und –nachbereitung. Neben Regelkunde und regelmäßigen Ausdauereinheiten bilden wir uns nunmehr durch ständige Videoanalysen weiter. Das hat uns sehr geholfen, erste Akzeptanz in der Liga zu erreichen. Dies ist für folgende Spiele nicht selbstverständlich, dessen sind wir uns durchaus bewusst. Deshalb sind wir bereit, uns weiter zu entwickeln und freuen uns sehr auf die zweite Halbserie.


Wie sind eure Erfahrungen mit Männerspielen? Männer spielen einen sehr körperbetonten Handball. Dies erfordert von uns ein aktiveres Stellungsspiel. Um brenzlige Spielsituationen besser einschätzen zu können, müssen wir uns den bestmöglichen Blickwinkel erarbeiten. Das ist aufgrund unserer Körpergröße im Vergleich zu den Staturen der Männer nicht immer einfach. Trotz alledem macht es uns sehr viel Spaß, auch mal ein Männerspiel zu leiten. Damit ist für uns immer eine persönlich Entwicklung verbunden und auch im Bereich der Kommunikation erweitert man seinen Erfahrungsschatz enorm.


Wie hat euch der Deutschland-Cup als DHB-Maßnahme gefallen und welche Eindrücke habt ihr aus diesem Ereignis mitgenommen?

Der Deutschland-Cup ist ein Turnier, bei dem die besten Nachwuchsspielerinnen Deutschlands die Möglichkeit haben, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Auch die Schiedsrichterinnen werden bei dieser Maßnahme gesichtet und können die Coaches von ihrem Können überzeugen. Arite und Linda leiteten an den drei Turniertagen insgesamt sechs Spiele und hatten schlussendlich 270 Spielminuten in den Füßen. Es war ein sportlich sehr intensives aber lehrreiches Wochenende. Durch die kompetente Betreuung und mithilfe zahlreicher Tipps und Hinweise durch die Coaches konnte das Wochenende zur persönlichen Weiterentwicklung im Gespann genutzt werden. Wir sind sehr dankbar für die Nominierung und würden jederzeit wieder an diesem Ereignis teilnehmen.



0 Ansichten

Adresse

HV Oberlausitz Cunewalde e.V. 
Matschenstraße 9
02733 Cunewalde

Spielorte

Cunewalde

Wilhelm-von-Polenz Sporthalle  
Czornebohstraße 23,

02733 Cunewalde

Anfahrtsbeschreibung

Kontakt

Telefon: 0173-6613682
E-Mail: d_horn@gmx.net

  • Facebook
  • Instagram

Bautzen 

Schützenplatzhalle
Am Schützenplatz 3,

02625 Bautzen 

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrt