Cunewalder Abwehrfestung bildet Grundstein für grandiosen Auftaktsieg!

HV Oberlausitz Cunewalde 27:15 SC Riesa (12:5)


Einen derart souveränen Saisonauftakt hätten wohl die wenigsten erwartet – immerhin gastierte mit dem SC Riesa der Vorjahreszweite der Verbandsliga im Cunewalder Tal. Dementsprechend fokussiert bereitete man sich auf die Partie vor – da man die Nudelstädter als einen der Hauptkonkurrenten um den Aufstieg ausmachte. „Klar gingen wir als Favorit in die Begegnung – dass meine Mannschaft von Beginn an solch Dynamik und Wucht entwickelt, konnte man aber nur träumen. Was der Innenblock um Leader Kevin Mühlan leistete, war allererste Sahne.“ freute sich auch Coach Kästner über den Auftakterfolg seiner Mannen. Bis wenige Sekunden vor der Halbzeitpause kassierte Torhüter Bergner, welcher ebenfalls einen Sahnetag erwischte, lediglich vier Treffer. „Wir können in der ersten Hälfte sogar noch deutlicher Führen, da wir einige technische Fehler produziert haben. Hier findet sich definitiv noch ein Ansatzpunkt zur Verbesserung. Zudem müssen wir es schaffen, unsere Angriffe bisweilen geduldiger vorzutragen und die Konzepte zu Ende zu spielen.“ Die 12:5 Halbzeitführung quittierten die über 150 Zuschauer mit lautstarkem Applaus. Im zweiten Abschnitt knüpften die HVO-Mannen dann nahtlos an den ersten Abschnitt an. Zwar kamen die Gäste zu mehr Treffern, aber auch der Cunewalder Angriffs-Motor lief deutlich besser. In einem temporeichen Spiel hatten man immer die besseren Lösungen parat. Tom Julian Mende schwang sich zum Top-Torschützen der Gastgeber, während die restlichen Treffer ordentlich verteilt waren. „Mich hat gefreut, dass alle Spieler überzeugen konnten. Wir haben eine sehr starke Breite im Kader, was über die Saison unser Pfund sein sollte. Wichtig wird es sein, in den kommenden Tagen den Ball flach zu halten. Das nächste Spiel ist bekanntlich immer das Schwerste.“ In der Form sind die Cunewalder in jedem Falle Favorit beim Gastspiel in Radeberg.


Es siegten:

Bergner, Anys; Mühlan, Mende(8), Baase(3), Schulze(3), Brabec(2), Pokorny(2), Stejskal(1), Gildemeister(2), Kaiser(2), Richter(1), Israel(3)


Ebenfalls gewann unsere Zweite Mannschaft im Heimspiel gegen Sohland/Friedersdorf! In einer spannenden und umkämpften Partie siegten die Jungs vom Trainerteam Schulze/Sieber mit 31:26! Bester Torschütze war Raik Schädlich mit 8 Treffern!

237 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen