top of page

Auswärtsspiel in Pirna steht bevor! Zweite Mannschaft muss nach Bernstadt.

Nach dem souveränen, aber wenig berauschenden Heimerfolg über die Spirtfreunde aus Dresden (26:17), geht es an diesem Wochenende zum schweren Auswärtsspiel nach Pirna. Euphorisiert vom ersten Saisonsieg werden die Hausherren sicherlich den Favoriten aus Cunewalde ärgern wollen und können zudem auch von Spielern aus der MHV-Oberliga unterstützt werden. Nichtsdestotrotz gilt es für die Kästner-Schützlinge auch bei den Elbstädtern zu gewinnen, wenn man das Ziel Aufstieg erreichen möchte. „Aufgrund von Hochzeit, Urlaub und Corona steht leider nicht der komplette Kader zur Verfügung, allerdings haben wir nicht umsonst einen breiten Kader vorzuweisen. Wichtig wird vor allem eine bessere Leistung im Angriff sein. Während wir in der Abwehr bisher überzeugen konnten, sind unsere Offensivaktionen noch nicht flächendeckend zufriedenstellend. Oftmals wirkt es einfach noch zu verkrampft und wenig locker.“ Die starke Deckung sollte dennoch auch in Pirna wieder das wichtigste Puzzle-Teil sein, um die Punkte in die Oberlausitz zu entführen. Zudem hofft die Mannschaft auf zahlreiche Fans, die von den Rängen unterstützen.


Trotz dreier Siege fährt unsere zweite Mannschaft als Underdog nach Bernstadt, da man auf zahlreiche prägende Spieler aufgrund Urlaub oder Aushilfe bei der Ersten verzichten muss. Dies stellt eine Chance für diejenigen Spieler dar, welche zuletzt weniger Einsatzzeit erhalten haben. Gegen die junge Bernstädter Truppe wird es demnach spannend werden, ob die Siegesserie hält oder der erste Punktverlust zu beklagen ist.


Die Frauen spielen derweil beim Königswarthaer SV und hoffen auf erste Punkte in der laufenden Saison. Als Außenseiter gilt es dabei vor allem in der Abwehr besser zu verteidigen, um zählbares holen zu können.

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen