Auswärtssieg in Plauen - Trotz Schwächephase in den Schlussminuten.

Das war heute unfassbar wichtig. Cunewalde zeigte eine leidenschaftliche Leistung - gerade die Abwehr war der Grundstein zum Sieg.“Es war unglaublich wichtig heute den Sieg einzufahren - mit der Moral der Mannschaft bin ich hochzufrieden. Einzig die vielen technischen Fehler müssen wir abstellen. Da war die Quote einfach zu hoch.“ In einem zunächst torarmen Spiel konnte man beiden Teams die Wichtigkeit der Begegnung förmlich ansehen. Wenig Tore und viele Fehler prägten die Anfangsphase der Partie. Bei Cunewalde zeigte sich Tom Julian Mende in sehr guter Verfassung und erwies sich als Lebensversicherung der Oberlausitzer. Ab Mitte der ersten Hälfte übernahmen die Cunewalder das Zepter und holten sich einen ersten 3-Tore Vorsprung. Bis zur Pause erhöhte man auf 4-Treffer, was Sicherheit versprach. Der Start in die zweite Hälfte war dann allererste Sahne. Mit deutlich effektiveren Spiel zog man den Gastgeber den Zahn. Ballgewinne durch eine gute Abwehr, brachten Tor um Tor. Beim 18:11 nach 43 Minuten schien Cunewalde auf der Siegerstraße. Unnötige Fehler ließen die Plauener wieder herankommen (19:15). Ein Viererpack der Kästner-Schützlinge beruhigte die Nerven aller Beteiligten (23:15). Leider verpasste man durch einen 1:6 Lauf ein deutlicheres Ergebnis - der Sieg war allerdings nicht mehr gefährdet. Nun gilt der Blick zum kommenden Heimspiel - wo Topfavorit Zwickau zu Gast ist.



Es spielten:

Bergner, Anys, Dietze, Mende(10), Baase(5), Kling, Setzer, Aßmann, Hühn(3), Bula, Kaiser(3), Welz(1), Richter, Höhne(2)

263 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen